Konflikttypen >
VERGANGENHEITSBEWÄLTIGUNG ODER
"PERSPEKTIVE ZUKUNFT"
Schauen Sie nach vorne, bei allem, was auch in der Vergangenheit geschehen ist.
Der Gang zum Schiedsmann oder zur Schiedsfrau ist wahrscheinlich  nicht der erste Versuch zur Beilegung
nachbarschaftlicher Streitigkeiten. In den meisten Fällen geht diesem Schritt ein oft jahrelanger Streit voraus. Je nachdem wie tief hierbei die Anfeindungen und Verletzungen ausgefallen sind, ist die Basis für ausgewogene Streitgespräche untereinander oft zerstört.

Spätestens an dieser Stelle sollte dann eine "dritte Partei", wie z. B. die Schiedsperson in Anspruch genommen werden, wenn beide Streitparteien noch in der Lage sind, gemeinsam zu einer Problemlösung zu finden. In einem offenen Gespräch kann der Streitfall diskutiert und unter Beachtung der 
unterschiedlichen Konflikttypen aufgeklärt werden.
Oft wird hier jedoch der Rechtsweg eingeschlagen, der, falls er überhaupt zustande kommt, für beide Seiten zu unkalkulierbaren Ergebnissen führen kann. Wenn der juristische Vorgang im Vergleich endet, dann haben beide Parteien günstigstenfalls die gleichen oft hohen Anwalts- und Gerichtskosten zu tragen. Gibt es einen Sieger, dann wird der Besiegte eventuell versuchen, in Zukunft auch einmal Sieger zu werden.


Und so beginnt eine "Spirale der Feindlichkeit",  die für beide Seiten eine positive Zukunftsperspektive mit hoher Lebensqualität verhindert.

 

 

 

 






Startseite | Sitemap | Impressum Copyright 2017 Jürgen Fallasch