Zukunft >
UNTERSCHIEDLICHE KONFLIKTTYPEN
Der Konflikttyp als Beziehungsmodell.

In den meisten nachbarschaftlichen Streitfällen liegt eine Kombination verschiedener Konflikttypen vor. Es ist jedoch hilfreich, wenn bei der Diskussion des gesamten Streitfalles eine Trennung und eine Bestimmung für jeden Einzelfall vorgenommen wird. Dadurch wird verhindert, dass eine Vermischung der 12-teiligen Konfliktstrategie eintreten kann.

Um die inhaltliche Ebene eines Konfliktgeschehens vollständig überblicken zu können, sind also 2 Informationen erforderlich:

 1. Über welches Thema wird gestritten?
 2. Im Rahmen welcher Kategorie wird gestritten?
 
 Ihre Schiedsperson als Mediator wird unter diesen Gesichtspunkten mit Ihnen versuchen, eine für beide Parteien einvernehmliche und dauerhafte Lösung zu erreichen.

Erläuterung der Begriffe:

Konflikt-Partner:
Konfliktpartner verzichten verlässlich darauf, einander zu besiegen. Sie versuchen, den anderen zu überzeugen oder Kompromisse zu finden.

Konflikt-Partei
Konfliktparteien wenden sich an eine überparteiliche Instanz,  mit der eine gemeinsame Lösung erarbeitet wird.

Konflikt-Gegner:
Die Konfliktparteien versuchen den unabhängigen Dritten für die eigenen Positionen zu gewinnen und gegen den Willen des Gegners den eigenen Vorteil zu suchen.

Konflikt-Feinde:
Feinde versuchen sich gegenseitig herabzuwürdigen, den anderen vorzuführen und ggf. zu nötigen oder zu erpressen.

 

Beurteilungsmatrix




Startseite | Sitemap | Impressum Copyright 2017 Jürgen Fallasch